Cendres de lune (Übersetzungen)

Quicklinks

Libertine • Freigeist

Mondasche, Schaumbläschen
Getrieben vom Wind
Brenne ich und erkälte mich
Zwischen meinen Dünen ruht mein Unglück (1)
Es ist nackt, dass ich Tugend erlerne

Ich, ich bin ein Freigeist (2)
Ich bin eine Hure
Ich, ich bin so zerbrechlich
Dass man mich an die Hand nehmen sollte (3)

Den Mond zerreißen, Küsse
voller Dornen und Federn
In den Schlaf gewiegt von einem sanften Wind, geistere ich herum
Das Leben ist traurig wie ein
Glas Grenadine
Zu lieben heißt zu weinen, wenn man sich beugt (4)

Refrain

Wenn ich auf deinem Körper
Einschlafe
Löse ich mich auf, Baby, du schläfst und
Ich, ich warte auf die Morgenröte
Wenn du dich von meinen Lippen
Erhebst, ein bitterer Nachgeschmack
Erinnert mich daran, dass ich im Himmel bin

Mondasche, Schaumbläschen
Getrieben vom Wind
Brenne ich und erkälte mich
Mein Körper fürchtet sich, die Haut
Feucht, ich habe keine Seele mehr
Papa, sie haben mein Herz vergewaltigt

Refrain

Übersetzung von janvier80
(1) Dünen im Sinne von „Schenkeln“
(2) im Sinne von: ausschweifend/sittenlos/unanständig
(3) oder: mich führen sollte
(4) i. S. v.: „nachgeben“ und/oder „sich flach legen lassen“

Au bout de la nuit • Am Ende der Nacht

Schön
Das ist so schön!
Dein Körper
Der über meine Haut gleitet

Heiß
Es ist so heiß!
Dein Mund
Atmend über meine Worte

Lang
Oh sie ist lang!
Die Zeit
Des letzten Erschauerns

Kalt
Es ist so kalt!
Dieses Schweigen,
Das klingelt in mir

Am Ende der Nacht
Leblos, fliehe ich (1)
Am Ende der Lust
Stirbt alles ohne Schrei

Leise/ Schweig
Alles ist leer
Alles ist zerfurcht
Suizid

Ich liebe dich
Oh ich liebe dich
Ohne dich
Bleibt mir was?

Refrain

Ich liebe dich…

Übersetzung von janvier80
(1) oder: verstecke ich mich

Vieux bouc • Alter Bock

Alter Bock, ich spüre, dass Ihr hektisch seid
Möget Ihr meinen kleinen Nabel?
Ich höre Geschrei im Wind
Ist das der Schrei eines Hundes, eines Kinds?

Alter Bock, seid Ihr empfindlich?
Mögt Ihr mein Morgengeläut?
Das Hymen wird mein Geschenk sein (1)
Nun habe ich die Hölle im Blut

Meine kleine Seele ist schmutzig
Nimm sie nackt in deine Arme
Und ich werde weit weg gehen, so weit, so weit
Weit von dir, alter Bösewicht
Meine kleine Seele hat Schmerzen
Nimm mich nackt in deine Arme
Und wir werden weit weg gehen, so weit, so weit
… alter Bösewicht/ Spitzbube

Alter Bock, es ist die Stunde der Taufe
Ich liebe euch vor dem Ewigen
Ich weiß, die Hölle, dass sind die anderen
In dieser Welt sind wir alle die Euren

Meine kleine Seele ist schmutzig
Nimm sie nackt in deine Arme
Und ich werde weit weg gehen, so weit, so weit
Weit weg von dir alter Bösewicht
Meine kleine Seele hat Schmerzen
Nimm mich nackt in deine Arme
Und wir werden weit weg gehen, so weit, so weit
… alter Bock

Übersetzung von janvier80
(1) Hymnen = Jungfernhäutchen

Tristana

Traurig ist sie zu allem bereit
Für nichts, für alles
In der Runde der Verrückten
Weint sie ganz leise
Die Liebe hat die Worte getötet, die sie berühren,
schlagen
Gegen den Mund (1) will sie, dass man sie schlafen legt

Traurig zieht sie eine Grimasse
Vor dem Spiegel
Fasst sich ein Herz und
umarmt den Schatten, der
vorbeizieht
Und nichts wird jemals
die Spuren auslöschen,
Feiglinge,
Blut*, dass aus den Körpern fließt,
die zerbrechen (2)

Leb Wohl Tristana
Dein Herz ist kalt geworden
Leb Wohl Tristana
Gott resigniert
Lasst sie gehen
Lasst sie sterben
Sagt es nicht
Tristana, das bin ich

Trauriges Schicksal Tristana
Weißt Du, glaub mir
Drei kleine Runden, sie verschwindet
Diese Art Leben
Die schönsten Tage
Vollenden sich in Leid,
Hass
Warum muss man
mit seinen Venen bezahlen

Refrain

Übersetzung von janvier80
(1) ließt sich als „schlagen gegen den Mund“ oder auch als „berühren den Mund“
(2) lâches de sang = Blutlachen (med.) oder Blutsverräter, steckt hier sicher als Anspielung drinnen

Chloé

Eh, oh, heute Morgen
Hat Chloé sich ertränkt
Im Wasser des Bachs
Habe ich ihre Haare treiben sehen
Dort, unter den Eichen
Einer Fontäne gleich
Als Chloé geschrieen hat
Als ihr kleiner Kopf aufgeschlagen ist

La la la…

Chloé ist untergegangen
Es ist klar, dass sie keinen Boden mehr unter den Füßen hatte
Chloé meine bessere Hälfte
Ist diesen Morgen von uns gegangen
Dein Herz kleine Schwester
Wird ohne Zweifel erblühen
Unter den Weiden, die weinen
Das Wasser glitzert in allen Farben

La la la…

Chloé, wenn ich weine
Weißt du, das zählt nicht
Dein Lachen ängstigt mich
Spielst du oder stirbst du?
Leb wohl kleine Fee
Lange habe ich ihr nachgerufen
Leb Wohl Chloé
Die Strömung hat sie fort getragen

La la la..

Eh, oh, heute Morgen
Hat Chloé sich ertränkt
Im Wasser des Bachs
Habe ich ihre Haare treiben sehen
Dort, unter den Eichen
Einer Fontäne gleich
Als Chloé geschrieen hat
Als ihr kleiner Kopf aufgeschlagen ist

Chloé, warum bist Du gegangen
Chloé, Chloé…

Übersetzung von janvier80

Maman a tort • Mama hat Unrecht

Eins Mama hat Unrecht
Zwei die Liebe ist schön
Drei die Schwester weint
Vier ich liebe/mag sie
Fünf es ist mein Recht
Sechs alles zu berühren
Sieben ich höre dort nicht auf
Acht ich amüsiere mich

Eins egal was Mama sagt
Zwei sie wird mich vergessen
Drei die Augen feucht
Vier ich habe Schmerzen
Fünf ich sage, was ich will
Sechs ich bin unglücklich
Sieben ich denke nicht oft
Acht und du/ihr?

Ich liebe was man mir verbietet
Die unhöflichen Freuden
Ich mag es wenn sie mich anlächelt
Ich liebe die Krankenschwester Mama

Eins ich bin sehr fröhlich
Zwei und ich habe das gut gemacht
Drei euch/Ihnen davon zu erzählen
Vier ich amüsiere mich
Fünf egal was Mama sagt
Sechs sie war schön
Sieben diese Krankenschwester
Acht ich mag/liebe sie

Eins die Schwester singt
Zwei das löst etwas in mir aus
Drei wie die Lerche
Vier ich habe Angst
Fünf das Leben ist hart
Sechs für ein Lächeln
Sieben darum weine ich die ganze Nacht
Acht und du/ihr?

Refrain

Eins Mama hat Unrecht
Zwei die Liebe ist schön
Drei die Schwester weint
Vier ich liebe/mag sie
Fünf Mama hat Unrecht
Sechs die Liebe ist schön
Sieben im Krankenhaus
Acht ich habe Schmerzen

Eins Mama hat Unrecht
Zwei die Liebe ist schön…

Übersetzung von janvier80

We’ll never die • Wir werden niemals sterben

Wir werden niemals sterben
Wir werden niemals sterben

Deine armen Hände – gespannt
Du betest mit verlorenem Körper
Wir werden niemals sterben
Dein Blut reinigt unsere Frontlinie
Die Geier werden dich begrüßen
Wir werden niemals sterben

Kleiner verlorener Junge
Die Wüste hat dich erniedrigt
Wir werden niemals sterben
Dein Leben ist nur etwas Weihrauch
Kleiner Tropfen Blut
Wir werden niemals sterben

Straßenjunge oder aber zähes Fleisch
Am Leben zu bleiben ist hässlich
Wir werden niemals sterben
Du wirst dort ein Engel sein
Im Namen Allahs, halleluja
Wir werden niemals sterben

Das Morgengrauen bricht jetzt an
Wie lange dauert es zu sterben
Wir werden niemals sterben
Wir werden niemals sterben

Kleiner verlorener Junge (1)
Diese Wüste hat dich erwischt
Wir werden niemals sterben
Du hast den Aufstand geprobt für deine Mutter
Sie hat dich in die Welt gesetzt
Wir werden niemals sterben

Deine armen Hände – gespannt
Du schreist mit verlorenem Körper
Dein Blut reinigt unsere Frontlinie
Die Geier werden dich begrüßen

Das Morgengrauen bricht jetzt an
Wie lange dauert es zu sterben
Wir werden niemals sterben
Wir werden niemals sterben

Übersetzung von janvier80
(1) verloren im Sinne von „keine Chance haben“

Greta

Göttlich
Erlesen und betrübt
Vom Leben, ist verwaist

Kindlich
Königin und Ruine
Verdammt seien jene, die dich genommen/niedergerungen haben

Greta lacht, und ich erröte
Greta zittert, der Tod ähnelt ihr
Great stirbt und ich höre Gott,
der weint
Greta liebt, göttliche Untreue (1)
Kalte Küsse wie sie
Ich liebe sie

Göttlich
Fliehen ist nicht einfach
Wenn die Nacht euch/Sie erobert hat

Alles ist leer
Du bist nicht mehr
Das ist mein Leben, du hast es/sie verloren

Refrain

Übersetzung von janvier80
(1) im Sinne von „untreue Greta“

Plus grandir • Nicht erwachsen werden

Kleines Nichts, kleines Stück
Von überhaupt nichts
Hat mich komplett durcheinander gebracht
Hat seine Beine in die Hand genommen

Kleines Nichts, kleiner Teil
Dem Leben ist das scheißegal
In meinen papiernen Laken
Ist alles verwaschen
Meine Küsse sind beschmutzt

Nicht mehr älter werden, ich will nicht mehr älter werden
Nicht mehr älter werden, um nicht zu sterben,
nicht zu leiden
Nicht mehr älter werden, ich will nicht mehr älter werden
Um der Tränen eines kleinen Mädchens willen

Fingerspiel, Spiel von Verrückten
Es ist nicht für uns
Ausgestreckt auf dem Bett, wie eine Puppe
Deren Gliedmaßen man abgetrennt hat

Kleines Nichts, kleines Stück
Von überhaupt nichts
Komm in meinen Bildern wieder
Ich habe mich verloren
(Da)nach- ich weiß es nicht mehr

Refrain

Übersetzung von janvier80

Share this tout le monde...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on PinterestShare on RedditShare on VKEmail this to someone